Steuerstrafrecht

Steuerverkürzung und Steuerhinterziehung

Auch der beste Strafverteidiger kann Sie nicht davor bewahren, Steuern zahlen zu müssen. Aber er kann die steuerstrafrechtlichen Folgen der Nichtzahlung mildern.

Sie haben Vermögen und die daraus resultierenden Einkünfte nicht in der Steuererklärung angegeben oder geerbt und dieses Vermögen noch nicht ordnungsgemäß versteuert und wollen reinen Tisch machen?

Wir entwickeln eine wirksame Verteidigungsstrategie und prüfen die Möglichkeit einer strafbefreienden Selbstanzeige (§ 371 AO). Ferner werden Sie im Falle von Steuerfahndungsmaßnahmen wie z.B. Durchsuchung oder Beschlagnahmung bei der Wahrung Ihrer Rechte unterstützt. Die strafrechtliche Vertretung beinhaltet auch typische Begleittaten wie das Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt, Unterschlagung oder Urkundenfälschung.

Steuern

Steuern sind eine für den Bürger verpflichtende Zahlungen ohne Gegenleistung an den Staat zum Zwecke der Finanzierung des Staates (vgl. § 3 AO). Gleichzeitig obliegen dem Steuerpflichtigen weitreichende Offenlegungspflichten, welche die Höhe der Besteuerung bestimmen.

Durch die zunehmende Komplexität des Steuerstrafrechts ergeben sich besondere Risiken für unerfahrene Privatpersonen oder Unternehmer, welche nicht eine steuerstrafrechtliche Präventivberatung in Anspruch nehmen.

Steuerstrafrecht wird relevant für steuerpflichtige, die gegenüber dem Finanzamt erhebliche Tatsachen, also steuerrechtliche Angaben, unrichtig oder unvollständig angegeben haben. Häufig beruhen falsche oder unvollständige Angaben auf bloßer Unkenntnis, teilweise werden diese jedoch auch vorsätzlich angegeben. Die bekanntesten Straftatbestände des Steuerstrafrechts sind sicherlich die Steuerhinterziehung bzw. die Steuerverkürzung.

Beratung im Steuerstrafrecht

Gerade auch im Zusammenhang mit den bekannten „Steuer-CDs“ empfiehlt es sich ganz besonders, auf die professionelle Einschätzung eines auf Steuerstrafrecht spezialisierten Rechtsanwalts bzw. Strafverteidigers zurückzugreifen.

Ein guter Anwalt kooperiert effektiv mit Ihrem Steuerberater und berät nicht nur den Steuerpflichtigen hinsichtlich der strafrechtlichen Gesichtspunkte seines Falles. Diese Zusammenarbeit ist notwendig, da der Steuerberater die steuerlichen Belange abwickelt und der Steuerstrafverteidiger hingegen seinen Fokus auf die Verteidigungsmöglichkeiten und Strategien im Steuerstrafverfahren lenken kann und die Erfahrung mit den strafgerichtlichen Hauptverhandlung hat.

Wie Sie sich bereits vor Ermittlungsmaßnahmen schützen können und damit es gar nicht erst zum Steuerstrafverfahren kommt, beraten wir Sie gerne. Rechtsanwalt Keßler ist im Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht auch bundesweit tätig und berät Sie gerne persönlich. Auch eine vollständige Online-Beratung ist jederzeit durch unsere digitale und fortschrittliche Infrastruktur möglich.

Eine Nachricht senden

Montag
08:00 – 12:00, 13:30 – 17:30
Dienstag
08:00 – 12:00, 13:30 – 17:30
Mittwoch
08:00 – 12:00
Donnerstag
08:00 – 12:00, 13:30 – 17:30
Freitag
08:00 – 12:00
Samstag
Geschlossen
Sonntag
Geschlossen

Termine nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

%d Bloggern gefällt das: