KONTAKTIEREN SIE UNS

Mo, Di, Do: 08:00 – 12:00, 13:30 – 17:30 Mi, Fr: 08:00 – 12:00  Termine nur nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten

Anwaltskanzlei Linke & Baumgartner Fahrgasse 31 79761 Waldshut-Tiengen, Deutschland

E-Mail: kanzlei@mein-rechtsanwalt-hilft.de  

Telefon: +49 (0)7741 61019 

Fax: +49 (0)7741 65040

 © 2015 Anwaltskanzlei Linke und Baumgartner

Baurecht


Die Anwaltskanzlei Linke & Baumgartner bearbeitet Angelegenheiten des öffentlichen und privaten Baurechts. 


Das öffentliche Baurecht regelt die mit der Nutzung von Grundstücken verbundenen Interessenkonflikte im Rechtsverhältnis zwischen Bürger und Verwaltung/Staat. Das private Baurecht hat privatrechtliche Normen zum  Gegenstand (z.B. § 1004 BGB) und befasst sich u.a. mit der Rechtsbeziehung unmittelbar zwischen Grundstücksnachbarn. 


Baurecht als Teil des öffentlichen Rechts: 

Im Bereich des öffentlichen Baurechts ist man regelmäßig mit einer Verwaltungsbehörde konfrontiert die über ein baurechtliches Begehren (z.B. eine Bauvoranfrage, einen Bauantrag) entscheiden wird oder bereits entschieden hat. 

Der Behörde stehen in diesem Zusammenhang eine Vielzahl an hoheitlichen Maßnahmen zur Verfügung, die die eigenen Vorstellungen bzgl. der Bauverwirklichung durchkreuzen können. So kann bspw. eine Baugenehmigung mit sog. Nebenbestimmungen, wie Auflagen oder Bedingungen, erteilt werden oder aber gar eine Ablehnung des Bauantrags erfolgen. Bei bereits bestehenden baulichen Anlagen kann die Behörde ggf. belastende Maßnahmen wie eine Nutzungsuntersagung oder sogar eine Beseitigung der Bebauung anordnen. 


Ist man nicht selbst, sondern der Nachbar Bauherr, ist es bspw. denkbar, dass dieser mit seinem Bauvorhaben erforderliche Abstandsflächen zur Grundstücksgrenze nicht einhält oder übermäßig in die Höhe bauen will. Dies kann eine Verletzung eigener Rechte mit sich bringen. 


Egal ob man selbst Bauherr ist oder man sich durch eine Baumaßnahme eines Nachbarn belastet sieht, kann es ratsam sein, sich anwaltliche Hilfe zu holen um das Behördenhandeln an Recht und Gesetz zu messen und einer ggf. rechtswidrigen Behördenentscheidung vorzubeugen.


Baurecht als Teil des Privatrechts:

Im Zusammenhang mit Bauvorhaben oder bereits bestehenden baulichen Anlagen auf dem Nachbargrundstück spielt dann, wenn nicht gegen die Verwaltung sondern gegen den Nachbarn direkt vorgegangen werden muss, das Zivilrecht eine bedeutende Rolle. So kann es sein, dass der Nachbar bspw. zu hohe Mauern auf die Grundstücksgrenze setzt oder es aufgrund der Wurzeln eines in Grenznähe stehenden Baumes zu Beschädigungen am eigenen Terrassenboden kommt. 

In solchen Fällen kann ein zivilrechtliches Tätigwerden direkt gegenüber dem Nachbarn erforderlich sein. 


Wegen der für einen juristischen Laien oft unübersichtlichen Rechtslage kann anwaltliche Hilfe sinnvoll sein. 

Unser Team kann auf über 30 Jahre anwaltliche Tätigkeit am Kanzleistandort in Waldshut-Tiengen zurückgreifen und steht mit sachkundiger Hilfe zur Seite – ganz nach unserem Motto „mein-rechtsanwalt-hilft“.












OK